Das Geheimnis des "Waldsterbens": Macht und Ohnmacht der Medien

Als Taschenbuch erschienen bei Cuvillier, E


Hier erhältlich ab EUR 61,80


Buch-Inhalt und Beschreibung

Das Waldsterben könnte aus heutiger Sicht als ein gesellschaftspolitisches Großexperiment mit der deutschen Bevölkerung verstanden werden. Mit Erfolg wurde - wohl unter der Obhut von Hans-Dietrich Genscher und geführt durch Peter Mencke-Glückert - getestet, wie unter Nutzung der Medien ein nur behauptetes Phänomen zur Begründung eines tiefgreifenden Wertewandels einsetzbar ist. Die Medien konnten dabei ihre Macht zur Verbreitung von Informationen beweisen. Da diese Informationen von nur weniger als einem Dutzend Personen aufbereitet waren, wurde gleichzeitig auch die vollständige Abhängigkeit der Medien von den Wissensmehrern und Wissensaufbereitern, d. h. die ganze Ohnmacht der Medien offenbar! Die Kenntnis von Ablauf und Erfolg eines Großexperimentes Waldsterben ist u. E. heute aktueller denn je beim Verhalten gegenüber dem bereits eingeleiteten Schritt eines Wertewandels aufgrund eines Klimawandels und der daraus hergeleiteten Forderung eines Klima-"schutzes".

Buch-Kritik

Leider gibt es noch keine Kritiken zu diesem Buch. Willst du das ändern? Klicke den unten stehenden Button und schreibe die erste Bewertung.

Kritik schreiben

Deine Registrierung auf MyCrits

Bitte akzeptiere unsere AGB um Kritiken & Kommentare auf dem kostenlosen Portal MyCrits zu speichern.

Unsere AGBs

Schließen

Anmeldung

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

--

--

-- --

Meine Buch-Kritik

×