Deine Registrierung auf MyCrits

Bitte akzeptiere unsere AGB um Kritiken & Kommentare auf dem kostenlosen Portal MyCrits zu speichern.

Unsere AGBs

Schließen

Anmeldung

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

--

--

-- --

Tipps zum Filmkritik Schreiben

Damit deine Kritiken von anderen Nutzern gerne gelesen werden, gilt es ein paar Hinweise zu beachten. Hier haben wir einige Ratschläge zum Verfassen hilfreicher, sachlicher und interessanter Video-Rezensionen.

1. Fasse den Inhalt knapp zusammen

Beachte, dass die Leser deiner Kritik nicht unbedingt über den Plot des Filmes bescheid wissen, den du bewerten möchtest. Daher macht eine knappe Inhaltsangabe oder zumindest die Nennung des Genres, zum Beispiel Science Fiction, Fantasy oder Romantische Komödie, immer Sinn. Meistens lässt sich auch die Haupthandlung oder die Grundidee des Streifens in ein bis zwei Sätzen zusammenfassen.

2. Nenne deine Erwartungen

Oft gehen Filmkritiken verschiedenener Personen so weit auseinander, weil sie mit völlig unterschiedlichen Erwartungen herangegangen sind. Wenn eine DVD dich nicht überzeugt hat, solltest du sagen was genau nicht dem entsprochen hat, was du gerne gesehen hättest. So bleibt die Beurteilung sachlich und ist auch für Leute mit anderer Meinung nachvollziehbar. 

3. Bewerte die Geschichte

Ein guter Film braucht immer eine gute Story. Bewerte daher bei einer Filmkritik auch immer, ob der Inhalt dich gepackt hat. Wenn ja, warum? War die Geschichte nachvollziehbar, hatte sie überraschende Wendungen oder konnte man mehrfach herzlich lachen? Wenn der Plot dich nicht mitgenommen hat, warum nicht? Schreibe diese Details immer mit auf, wenn du ein Video empfiehlst oder davon abrätst.

4. Beurteile die Schauspieler

Manchmal wirken einige Darsteller hölzern, oder man sieht dass sie in verschiedenen Filmen im Grunde immer dieselbe Rolle spielen. Andere Akteure wiederum verstehen durch ihre Wandlungsfähigkeit zu überzeugen oder schaffen es mit ihrer Persönlichkeit, den ganzen Streifen zu tragen oder ihrem Part besonderen Tiefgang zu verleihen. Beurteile die Schauspieler nach diesen Kriterien. Aber bleibe dabei sachlich und fair.

5. Nochmal durchlesen

Lies deine Kritik immer noch einmal durch, bevor du sie speicherst. Achte dabei auf Rechtschreibfehler und sieh nach, ob alle Sätze so auch Sinn machen. Versetze dich dabei immer in die Lage eines völlig uninformierten Lesers, der weder dich noch den Film kennt.