Der doofe Pumper ist zurück


Central Intelligence – Dwayne Johnson, Kevin Hart, Amy Ryan – als DVD erschienen bei Universal Pictures Germany GmbH

Eigentlich mag ich "The Rock" - witzig, seine Interpretation des Scorpion Kings Anfang des Jahrtausends. Hier aber festigt er nach "Pain & Gain" ein weiteres mal ein Image als geistig minderbemittelter Muckimann, was ihm gar nicht gut zu Gesicht steht. Ehemals in der High School als Dickerchen gehänselt, ist die von ihm gespielte Rolle nun CIA-Agent - und dieser sucht seinen damalig einzigen "Freund" (Kevin Hart) auf. Der soll ihm helfen, einen Schurken aufzuhalten - wobei seine Vorgesetzten denken, er sei selbst der Bösewicht oder habe sich ihn nur zusammengesponnen.

So ganz trifft der Mix aus Brutalo- und Infantil-Humor bei mir nicht ins Schwarze. Hart fand ich in "Trauzeugen AG" in seiner Redseligkeit noch ganz witzig, aber hier labert er einfach gegen ein Drehbuch ohne die zündende Idee, das sich fast nur auf aber(un)witzige Situationen verlässt. Ziemlich bekloppt.

Diese Kritik wurde verfasst am 01.04.2018 23:44

Deine Registrierung auf MyCrits

Bitte akzeptiere unsere AGB um Kritiken & Kommentare auf dem kostenlosen Portal MyCrits zu speichern.

Unsere AGBs

Schließen

Anmeldung

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

--

--

-- --

Meine Video-Kritik

×