Sieht aus wie Transformers vs Godzillas


Pacific Rim [Blu-ray] – Ron Perlman, Charlie Hunnam, Idris Elba – als Blu-ray erschienen bei Warner Home Video - DVD

Pacific Rim wollte ich mir seit Ewigkeiten schon mal anschauen, jetzt bin ich endlich mal dazu gekommen. Der Cast um Idris Elba und Ron Perlman sowie Regisseur Guillermo del Toro versprechen ja Science Fiction auf gehobenem Niveau.

Die Handlung ist nun zwar mit Verlaub reichlich lächerlich. Aus einer Erdspalte im Pazifik (Breach) treten reihenweise riesenhafte Aliens aus einer anderen Dimension (oder so) hervor, welche ganze Städte zerstören - Die Menschheit ist schon reichlich dezimiert. Zum Glück haben die Menschen Riesenroboter gebaut, welche die Viecher plattmachen. Sie können am ehesten von zwei Piloten gesteuert werden, Leuten wie Raleigh und Yancy Becket. Die in der Maschine agierenden Piloten sind dabei geistig verbunden, ein "Drift" heißt dies in der Filmsprache. Bei einem Einsatz verliert Raleigh seinen Bruder. Das zieht ihn ziemlich runter, und erst einige Zeit später wird er von Marshall Stacker (Idris Elba) reaktiviert, um die letzten Kräfte in Hong Kong zu bündeln. Zusammen mit der dort beheimateten Mako kämpft er schließlich weiter, auch wenn der erste gemeinsame Drift gründlich misslingt. In einem verzweifelten letzten Kampf versucht man die Spalte Mithilfe einer Nuklearwaffe zu zerstören. Gerade noch rechtzeitig bringt ein Wissenschaftler durch driften mit einem der Alien-Gehirne in Erfahrung, wie man durch den Breach gelangt.

Die Action ist überwiegend kurzweilig und unterhält eine ganze Weile. Das Zwischenmenschliche zwischendurch kommt gar nicht mal so kurz, wirkte auf mich aber teilweise hölzern. Irgendwann fragt man sich aber, wieviele Monster der immer wieder zitierten "Kategorie 4" noch auftauchen sollen, bis endlich der Boss-Gegner der "Kategorie 5" die Bühne betritt, und da wird es etwas zäh für meinen Geschmack. Wer auf realitätsferne Monster- und Roboter-Spezialeffekte steht, kommt aber definitiv auf seine Kosten. Auch ich kann den Film Scifi-Fans insgesamt guten Gewissens empfehlen, wenn er auch nicht gerade der hintergründigste aller Zeiten ist.

Diese Kritik wurde verfasst am 29.09.2017 11:42

Deine Registrierung auf MyCrits

Bitte akzeptiere unsere AGB um Kritiken & Kommentare auf dem kostenlosen Portal MyCrits zu speichern.

Unsere AGBs

Schließen

Anmeldung

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

--

--

-- --

Meine Video-Kritik

×