Wirklich wunderbare Wonder Woman


Wonder Woman [Blu-ray] – Gal Gadot, Chris Pine, Connie Nielsen – als Blu-ray erschienen bei Warner Home Video - DVD

DC stand die letzten Jahre ein wenig hinter den Marvel-Erfolgen zurück, einige Filme um Superman und Batman ließen die Kritiker zu recht nicht gerade begeistert aufschreien.

Mit Wonder Woman ist DC aber wieder ein schöner Film gelungen, der sich ganz auf den einen Supercharakter konzentriert. Als Amazonenprinzessin wächst Diana auf einer Insel auf, welche Zeus selbst vor den Blicken der Menschen versteckt hat. Sie beginnt gerade, ihre Superkräfte zu entdecken, als im ersten Weltkrieg der englische Spion Trevor Chase mit einem Flugzeug auf der Insel notlandet. Verfolgt wird er von den Deutschen, die eine Reihe der kampfgestählten Frauen abschießt, bevor sie bezwungen werden können. Diana beschließt, dem schönen Steve zu helfen, den Krieg zu beenden. Ihrem Glauben nach ist Kriegsgott Ares dafür verantwortlich zu machen - sie will ihn suchen und zur Strecke bringen.

Regisseurin Patty Jenkins hat die Beziehung der beiden Protagonisten, ihre Gegenspieler und die Greuel des Krieges mit viel Augenmaß in Szene gesetzt. Dabei mag ich Trevor-Darsteller Chris Pine nicht mal besonders, weil er immer ziemlich eitele Typen spielt, so auch hier. Ein wenig kurz kommen vielleicht Trevors Kumpels, aber diese Figuren können ja vielleicht für eine Fortsetzung nochmal ausgebaut werden. Dritter kleiner Kritikpunkt vielleicht die Shampoo-Werbemomente in Zeitlupe, die der Gadot gewährt werden, bevor sie in die Schlacht zieht. Die wirken gelegentlich etwas schmalzig und deplaziert. Trotzdem sehr unterhaltsam und für einen Superheldenfilm mit vergleichsweise viel Tiefgang.

Diese Kritik wurde verfasst am 13.04.2018 22:40

Deine Registrierung auf MyCrits

Bitte akzeptiere unsere AGB um Kritiken & Kommentare auf dem kostenlosen Portal MyCrits zu speichern.

Unsere AGBs

Schließen

Anmeldung

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

--

--

-- --

Meine Video-Kritik

×