Quatsch auf den Spuren von "Independence Day"


Battleship [Blu-ray] – Liam Neeson, Taylor Kitsch, Alexander Skarsgard – als Blu-ray erschienen bei Universal Pictures Germany GmbH

Der gutausehende Alex Hopper lebt als Taugenichts in den Tag hinein. Sei Bruder Stone, ein angesehener Marineoffizier der US-Navy kann das nicht mit ansehen. Eines Abends macht sich Alex total zum Horst, als er einer schönen Blondine mit einem albernen Ladendiebstahl einen heiß ersehnten Chicken Burrito besorgt und schließlich festgenommen wird.

Einige Zeit später ist auch Alex beim Militär und fährt zur See. Die Blondine von einst, Samantha ihr Name, ist mittleriweile seine Freundin und entpuppt sich als die Tochter des Admirals Shane. Bei Hawaii soll es zu einer Übung zusammen mit Japanern kommen - da sieht man sich plötzlich Außerirdischen ausgesetzt. Sie haben ein Schutzschild errichtet, dass nur die Schiffe der Übung und Hawaii abdeckt. Von dort wollen die humanoiden Aliens offenbar ein Signal an ihre Heimatwelt schicken. Die Mannschaften setzen alles daran, dies zu vereiteln.

Der Film ist in keinerlei Hinsicht logisch, so deppert wie sich die intergalaktischen Besucher anstellen. Der humorige Unterton macht aber ebenso viel wett wie die eine oder andere Nebengeschichte, das ist ein ähnlicher Erzählstil wie bei Independence Day oder Armageddon. Unterhaltsames Popcorn-Kino, bei dem man sich die Frage nach dem "Warum" besser in keiner Szene mit Aliens stellt.

Diese Kritik wurde verfasst am 24.11.2018 22:37

Deine Registrierung auf MyCrits

Bitte akzeptiere unsere AGB um Kritiken & Kommentare auf dem kostenlosen Portal MyCrits zu speichern.

Unsere AGBs

Schließen

Anmeldung

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

--

--

-- --

Meine Video-Kritik

×