Chick, aber wenig Neues aus dem Marvel-Universumn


Black Panther – Chadwick Boseman, Michael B. Jordan, Lupita Nyong'o – als DVD erschienen bei Walt Disney

Der Black Panther ist T'Challa, der König des durch Hologramm-Technik vor der Welt verborgenen Königreiches Wakanda. Seine überlegene Technologie und seinen Wohlstand verdankt diese unentdeckte Nation dem Vibranium, einem Supermaterial aus dem All. T'Challa steht am Anfang seiner Königskarriere und muss sich erst einmal ohne seine Superkräfte einem Herausforderer im Kampf stellen. Dies gelingt, doch später wird er auch noch von seinem bösen Cousin N’Jadaka alias Eric Killmonger, dessen Vater von T'Challas altem Herren (T'Chaka) getötet wurde, herausgefordert. Diesem ist er zunächst nicht gewachsen.

Tolle Bilder und Kostüme sowie spannende Kämpfe bietet "Black Panther". Ich fand die Story aber nicht besonders einfallsreich. Dem Hauptdarsteller Chadwick Boseman mangelt es auch noch ein wenig an Charisma, er wirkt immer ein wenig gehemmt. Dies mag sich in künftigen Filmen aber noch bessern. Aus meiner Sicht eine vergleichsweise durchschnittliche Comic-Verfilmung.

Diese Kritik wurde verfasst am 19.09.2018 11:43

Deine Registrierung auf MyCrits

Bitte akzeptiere unsere AGB um Kritiken & Kommentare auf dem kostenlosen Portal MyCrits zu speichern.

Unsere AGBs

Schließen

Anmeldung

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

--

--

-- --

Meine Video-Kritik

×