Mittelmäßiger Abenteuerfilm


Der Abenteurer - Der Fluch des Midas – Michael Sheen, Lena Headey, Sam Neill – als DVD erschienen bei Universum Film GmbH

"Der Abenteurer - Der Fluch des Midas" handelt von der Jagd auf ein Relikt des bekannten phrygischen Königs, der angeblich alles in Gold verwandeln konnte. Dazu soll eine geheimnisvolle Kiste gedient haben. Als über Leichen gehender Schatzsucher interpretiert dabei Sam Neill gewohnt sicher seine Rolle des Otto Luger. Der junge Mariah Mundi gerät eher ungewollt in die gnadenlose Suche, da Luger zunächst seine Eltern und schließlich auch seinen kleinen Bruder Felix zwecks Informationsbeschaffung entführen lässt. Offenbar gräbt Luger unter seinem neu erworbenen Hotel nach dem Schatz, Mariah schleicht sich dort als Page ein.

Der Plot ist genau so abgenudelt wie das alles klingt. Etwas, aber wirklich nur etwas, Witz bringt Michael Sheen herein, der immer wieder als Mariahs Retter in letzter Sekunde aus dem Hut gezaubert wird. Weniger gut gelungen ist das Spiel des Hauptdarstellers Aneurin Barnard. Es gibt einige Szenen in der er starrt, andere in denen er guckt, und weitere in denen er schaut. Jeweils bildfüllend und ohne jede erkennbare Gefühlsregung, so dass man sich manchmal fragt ob die DVD stehen geblieben ist. Dass man sich dennoch beim Ansehen des Films nicht langweilt ist der Tatsache zu verdanken dass die Story in ihrer Geradlinigkeit immerhin konsequent ist. Dennoch ist das Werk zu schwach für eine ganze Filmreihe, die hier einmal angedacht war. Dies zumindest legt das etwas rätselhafte Filmende nahe.

Diese Kritik wurde verfasst am 21.01.2015 13:12

Deine Registrierung auf MyCrits

Bitte akzeptiere unsere AGB um Kritiken & Kommentare auf dem kostenlosen Portal MyCrits zu speichern.

Unsere AGBs

Schließen

Anmeldung

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

--

--

-- --

Meine Video-Kritik

×