Psychothriller um Identitätsverwirrung


Der Trakt: Psychothriller – Als Taschenbuch erschienen bei FISCHER Taschenbuch

"Der Trakt" erzählt die Geschichte von Sybille, in deren Leben nach dem Aufwachen in einem merkwürdigen Krankenzimmer plötzlich nichts mehr richtig erscheint. Ihr Mann erkennt sie nicht wieder, auf den Fotos in ihrem Haus ist eine andere Frau zu sehen - diese ist verschwunden. Doch am schlimmsten ist, dass ihr Sohn Lukas nie existiert haben soll.

Spätestens bei der Hälfte des Buches wusste ich im Prinzip, was da mit Sibylle geschehen ist. Trotzdem ist das Buch sehr spannend und man fühlt mit dem emotional detailliert beschriebenen Hauptcharakter. Es kommt durch die treibende Handlung nie Langeweile auf, nur ganz gelegentlich sind manche Beschreibungen unnötig ausführlich. Das Finale im titelgebenden "Trakt" ist ebenfalls sehr packend, auch wenn man, wie bereits erwähnt, im Grunde schon weiß was passiert ist. Sehr lesenswert und um Längen besser als der Krimi "Das Skript" vom selben Autor.

Diese Kritik wurde verfasst am 20.12.2013 11:14

Deine Registrierung auf MyCrits

Bitte akzeptiere unsere AGB um Kritiken & Kommentare auf dem kostenlosen Portal MyCrits zu speichern.

Unsere AGBs

Schließen

Anmeldung

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

--

--

-- --

Meine Buch-Kritik

×