Verwirrspiel um ein vermisstes Kind


Die Therapie – Als Taschenbuch erschienen bei Knaur

Psychiater sind die größten Irren - Nach diesem Motto schickt uns Sebastian Fitzek in die vom Wahn und Schmerz gebrochene Welt des Nervendoktors Viktor Larenz, dessen Tochter Josy vor vier Jahren auf ungeklärte Weise verschwunden ist.

Schon in seinem ersten Thriller aus dem Jahr 2006 verstand es der Berliner, seine Leser mit einer ultraspannenden Geschichte zu unterhalten, bei der man nie so recht weiß wie die Puzzleteile und mysteriösen Andeutungen am Ende einen Sinn ergeben könnten. Ein Teil der Auflösung kam mir am Ende zwar etwas billig vor, trotzdem Daumen hoch dafür, dass mich dieses Buch so gefesselt hat, dass ich es in einer Nacht verschlungen habe.

Diese Kritik wurde verfasst am 04.08.2013 01:39

Deine Registrierung auf MyCrits

Bitte akzeptiere unsere AGB um Kritiken & Kommentare auf dem kostenlosen Portal MyCrits zu speichern.

Unsere AGBs

Schließen

Anmeldung

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

--

--

-- --

Meine Buch-Kritik

×