Ganz gut, manchmal etwas seicht


Ein riskanter Plan – Sam Worthington, Elizabeth Banks, Anthony Mackie – als DVD erschienen bei Concorde Video

Die Geschichte: Ex-Polizist Nick Cassidy sitzt unschuldig im Knast. Er soll den Riesendiamanten des Immobilien-Millionärs Englander gestohlen haben. Für die Beerdigung seines Vaters hat Cassidy mal Freigang - und nutzt die Gelegenheit zur Flucht. Kurz darauf checkt er in einem Hotel ein, um sich dort auf den Fenstersims zu stellen. Die Polizei lässt nicht lange auf sich warten, ebenso wie die Medien und eine Unzahl Schaulustiger. Doch in Wahrheit will Cassidy nur vom Vorhaben seines Bruders und seiner sexy Freundin ablenken: Sie sollen beweisen, dass Englander nur die Versicherung abgezockt hat und den Klunker noch besitzt - indem sie ihn aus dem Nachbargebäude stehlen!

Der Film ist insgesamt gut umgesetzt und sehr unterhaltsam. Den Einbruch fand ich aber ein bisschen zu lässig runtererzählt. Durch das humorige Geplänkel des Pärchens kam bei mir nicht so die richtige Spannung an. Auch Elizabeth Banks als verantwortlichen Polzistin, die mit Nick redet, bringt ihre Rolle etwas hölzern rüber. Außerdem ergibt sich in meinen Augen auch ein mittelgroßes Logik-Loch: Woher hätten die Diebe mit den guten Absichten denn beweisen wollen, dass sie den Diamanten nicht bereits vorher besessen haben? Trotzdem ein guter Film für Zwischendurch.

Diese Kritik wurde verfasst am 31.08.2014 21:16

Deine Registrierung auf MyCrits

Bitte akzeptiere unsere AGB um Kritiken & Kommentare auf dem kostenlosen Portal MyCrits zu speichern.

Unsere AGBs

Schließen

Anmeldung

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

--

--

-- --

Meine Video-Kritik

×