Lebensechter Humor in zielloser Geschichte


Mein liebster Alptraum – Isabelle Huppert, Benoît Poelvoorde, André Dussollier – als DVD erschienen bei Concorde Video

Der belgische Schauspiel-Star Benoit Poelvoorde mimt in "Mein liebster Alptraum" den vulgären Handwerker Patrick. Sein schlauer Sohn ist mit dem eher mäßig begabten Sprössling eines intellektuellen Pärchens befreundet. Sie Agathe, findet ihn natürlich schrecklich, doch er, Francois, mag ihn irgendwie So ergibt es sich, dass er im Haus der gut situierten Kleinfamilie, in der die Liebe längst gestorben ist, das Badezimmer richtet. Er darf auch befristet in der luxuriösen Stadtwohnung wohnen und verlegt auch mal bei der Haushälterin ein Rohr. Als Francois eine junge Frau kennenlernt und Agathe sitzen lässt, zieht Patricks eigenwilliger Charme auch bei Agathe.

Die Charaktere wirken lebendig, und gerade so überzeichnet dass sie in ihren Eigenarten lustig, aber noch glaubhaft sind. Die Geschichte selbst fand ich jetzt nicht so prall und wirkte irgendwie ziellos. Was soll's, gute Darsteller in einer kleinen Story mit Witz und Charme. Kann man sich geben.

Diese Kritik wurde verfasst am 25.07.2017 21:35

Deine Registrierung auf MyCrits

Bitte akzeptiere unsere AGB um Kritiken & Kommentare auf dem kostenlosen Portal MyCrits zu speichern.

Unsere AGBs

Schließen

Anmeldung

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

--

--

-- --

Meine Video-Kritik

×