Packender, düsterer Thriller


Ruhet in Frieden - A Walk Among the Tombstones – Liam Neeson, Dan Stevens, Boyd Holbrook – als DVD erschienen bei Universum Film GmbH

Zwei ehemalige Drogenermittler mit krass sadistischen Neigungen haben eine besonders fiese Masche entwickelt: Sie entführen Partnerinnen von Drogendealern und erpressen Lösegeld, wohl wissend, dass sich diese Klientel nicht an die Polizei wenden wird. Da haben die Herren auch keine Skrupel, ihre Opfer trotz Geldeinganges in mehreren Stücken wieder abzuliefern. Ex-Cop Matthew Scudder, den seine ehemalige Alkoholsucht ebenso quält wie ein bei einer Verfolgungsjagd durch seine Kugel erschossenes Mädchen, nimmt die Spur auf.

Die Geschichte spielt kurz vor der Jahrtausendwende, was der realistisch wirkenden Ermittlungsarbeit einen fast schon antiquarischen Touch gibt. Scudder (Liam Neeson) spielt überzeugend wie immer, und mit dem schwarzen Jungen T.J. (Brian Bradley) ist ihm ein durchaus vielschichtiger Charakter zur Seite gestellt.

Die düstere Welt, in der uns der Film entführt, ist schon heftig und nichts für schwache Gemüter. Dabei werden die schlimmsten Gewaltakte aber nicht akribisch dargestellt, hier reicht ja auch das Kopfkino voll und ganz. Hart und gut, wie geschaffen für einen Männerabend.

Diese Kritik wurde verfasst am 30.04.2018 23:31

Deine Registrierung auf MyCrits

Bitte akzeptiere unsere AGB um Kritiken & Kommentare auf dem kostenlosen Portal MyCrits zu speichern.

Unsere AGBs

Schließen

Anmeldung

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

--

--

-- --

Meine Video-Kritik

×