Facettenreiche Flüchtlingskomödie


Willkommen bei den Hartmanns – Senta Berger, Heiner Lauterbach, Florian David Fitz – als DVD erschienen bei Warner Home Video - DVD

Ein großbürgerliches Ehepaar nimmt auf Betreiben von Mutter Angelika (Senta Berger) einen schwarzen Flüchtling in ihrer Münchner Villa auf. Vater Hartmann (Heiner Lauterbach), im hohen Alter immer noch Chefarzt und Kollege des jungen Tarek Berger (Elias M'Barek) ist davon weniger begeistert. Auch die erwachsenen Kinder, gespielt von Florian David Fitz und Palina Rojinsky, kommen mit ihren Problemen zurück nach hause. Während der Sohnemann immer busy ist und seinen Sprössling vernachlässigt, bringt Tochter Sofie, auch schon über 30, keinen ihrer vielen Studiengänge zum Abschluss.

Wie man merkt, hat Regisseur Simon Verhoeven (Sohn von Senta Berger und Michael Verhoeven) einen durchaus komplexen Film geschaffen, der sich nicht nur um die Flüchtlingskrise dreht. Doch kommt diese "Problematik" keinesfalls zu kurz und wird durchaus treffend, wenngleich satirisch überspitzt, mit allen negativen Erscheinungen besorgter Bürger und radikaler Einwanderer dargestellt. Unangenehm wurde es mir manchmal, wenn der Film durch Senta Bergers Moralpredigten zum Lehrstück zu kippen drohte. Zum Glück ist der Film facetten- und figurenreich genug um dies wieder aufzufangen. Unbedingt empfehlenswert.

Diese Kritik wurde verfasst am 02.02.2018 08:30

Deine Registrierung auf MyCrits

Bitte akzeptiere unsere AGB um Kritiken & Kommentare auf dem kostenlosen Portal MyCrits zu speichern.

Unsere AGBs

Schließen

Anmeldung

Angemeldet bleiben

Passwort vergessen?

--

--

-- --

Meine Video-Kritik

×